Aktuelle STZ-FeLis-Projekte

Entwicklung von Verfahren zur Nutzung von TerraSAR-X-Satellitendaten im Rahmen von Waldinventuren

Projekt mit der Firma Definiens und ESA
(ESA ITT AO/1. 4842/05/I-EC)

  1. Abgrenzung von Wald-Nichtwald auf der Basis von TerraSAR-X-Daten
  2. Waldtypenklassifizierung durch Stratifizierung der Waldtypen auf der Basis von optischen Daten in Kombination mit TerraSAR-X Daten.
  3. Erstellung von Holzvorratskarten auf der Basis von Laserscannerdaten

Konzept zur Bewertung des Erhaltungszustandes von FFH-Waldlebensraumtypen im Hochgebirge über Fernerkundung und vorhandene Inventurdaten.

Projekt mit der Bayerische Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft LWF:

Entwicklung eines Verfahrens zur Bewertung des Erhaltungszustands von FFH-Waldlebensraumtypen im Hochgebirge

Die Konzepterarbeitung umfasst:

  1. die Definition der Bewertungsparameter, speziell abgestimmt auf das stark technologiegestützte Hochgebirgsverfahreren
  2. die Methodenentwicklung für die Erfassung der Bewertungsparameter:
    • Integration vorhandener Daten (z.B. Forsteinrichtung, Schutzwaldkartierung, Alpenbiotopkartierung),
    • Auswertungsoptionen für Farbinfrarot-Luftbilder, polygonweise und Stichprobeninventur
    • Test der Eignung existierender Software zur automatisierten Erhebung von Biodiversitätsparametern
  3. die Erstellung von Interpretationsschlüsseln zur Erfassung der Parameter
  4. die Erfassung und Verifizierung der Parameter
  5. Kostenanalysen
  6. die Erarbeitung einer Arbeitsanweisung zur Kartierung und Bewertung von FFH-Lebensraumtypen

Veröffentlichung:

http://www.afsv.de/download/literatur/waldoekologie-online/waldoekologie-online_heft-9-1.pdf

Berechnung verschiedener Variablen zur Abschätzung der Biomasse/ des Derbholzvolumens auf Basis von BI-Probekreisen

Projekt mit der Bayerische Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft LWF

Für die Abschätzung von Biomasse aus Laserdaten wurden verschiedene Variablen sowohl aus den Rohdaten der First- und Last-Pulse-Daten/Full-Wave-Daten, als auch aus auf den Rohdaten der First- und Last-Pulse-Daten/ Full-Wave-Daten beruhenden Modellen berechnet.

Entwicklung von automatisierten Analyse- und Bewertungsinstrumenten auf Basis von Laserscan-Rohdaten für Naturschutz und Landwirtschaft

Projekt mit der Firma ILN Singen

Mit der Entwicklung und der konkreten Anwendung von automatisierten Fernerkundungs-Instrumenten sollen Offenland-Biotope, v.a. Gehölze, flächenscharf abgegrenzt, reproduzierbar typisiert und ökologisch (vor-)bewertet werden. Als Datengrundlage dienen v.a. Laserscandaten.

ESA Project Innovators II InsectCombat

ESRIN/AO/1-5781/08/I-EC

The objective of the Innovators II projects, as for the original Innovators set of projects is the demonstration and implementation of original services in response to specific end-user requirements. The objective of this project is the development of a service to map insect infestations timely and with full area coverage based on optical and radar satellite data.

Biotopverbund - Satellitenbildauswertung Wald

Kennziffer 54-8631.4-6572/2009

Projekt mit der Bayerischen Landesanstalt für Umwelt

Basierend auf kostenlos nutzbaren landsat TM Daten wird eine Satellitenbildklassifizierung von ganz Bayern durchgeführt zur Ausweisung der Waldflächen unter Nutzung vorhandener ATKIS Information. Innerhalb des Waldes werden Flächen nach den Klassen Laubwald, Nadelwald und Mischwald ausgewiesen. Die Ergebnisse werden in Form von Karten und Statistiken zur Verfügung gestellt.

Projekt EON Ruhrgas

Auswertung von Laserscanner Testdatensätzen zur Erstellung einer Waldkarte und Ableitung von forstlichen Kenngrößen zur Unterstützung der Entschädigungsberechnung

Projekt der Struktur und Genehmigungdirektion Süd Rheinland-Pfalz, Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft

Laserscannerauswertung zur Bereitstellung von forstlichen Managementdaten.

FELIS-Projekte

GSE Forest Monitoring

Landnutzungskartierung, Kartierung von Waldflächen und Waldtypen auf Grundlage von hochaufgelösten Satellitendaten mit visuellen und automatisierten Methoden. Methodenentwicklung und Demonstrationsdienstleistung für die Referenznutzer, Fläche: ca. 46 000 km².

STURMMON

Kartierung von Sturmflächen auf Grundlage von Luftbildern, hochaufgelösten Satellitendaten und SAR-Aufnahmen mit visuellen und automatisierten Methoden. Methodenentwicklung und Demonstrationsdienstleistung, Fläche: ca. 1 000 km²

Geoland

Landnutzungskartierung, Kartierung von Waldbiotopen, FFH Gebieten und Natura 2000 Gebieten auf Grundlage von digitalen Luftbildern, Satellitendaten und Laserdaten mit visuellen und automatisierten Methoden. Methodenentwicklung und Demonstrationsdienstleistung für die Referenznutzer, Fläche: ca. 2000 km²

NatScan

Kartierung und Entwicklung von Methoden für die Bearbeitung und Auswertung von flugzeuggetragenen Laserscannerdaten für Umweltkartierungen. Methodenentwicklung und Demonstrationsdienstleistung für die Referenznutzer Objekterfassung und Abstandsmessung für Freileitungsplanung und -dokumentation in Zusammenarbeit mit der RWE Net AG. Erstellung von 3D-Bodenoberflächen und Bestandeserfassung im Hinblick auf Umweltverträglichkeitsstudien und Entschädigungsberechnungen in Zusammenarbeit mit der Ruhrgas AG

BIOASSES

Ableitung von Biodiversitätsindikatoren aus Fernerkundungsdaten; Landnutzungskartierung, Kartierung von Waldbiotopen, FFH Gebieten und Natura 2000 Gebieten auf Grundlage von digitalen Luftbildern und Satellitendaten mit visuellen und automatisierten Methoden. Methodenentwicklung

NaturNet-REDIME

Projekt im Sektor Umwelt- & Geoinformatik Bereitstellung eines Internetportals über nachhaltigkeitsrelevante Informationen sowie von Lernprogrammen mit dem Ziel der Unterstützung der Strategie der Europäischen Union zur nachhaltigen Entwicklung unterstützen.
Nutzer:

ReGeo

Bereitstellung eines internetbasierten Tourismusinformationssystem-Prototyps und Adaption an die Anforderung mehrerer Nutzer (Nationalparkverwaltungen und Fremdenverkehrsorganisationen)
Nutzer:

Virtual Environmental Planning System

Erstellung eines Demonstrators eines virtuellen Planungssystems für Raum und Umwelt als Schritt in Richtung alternative Verfahren in der Planungsbeteiligung. Durch eine interaktive, dreidimensionale (3D), realitätsnahe Visualisierung, sog. Virtueller Realität, sollen die Nutzer sehr komplexe Informationen zu Planungsvorhaben ohne jegliche Einweisung erfahren und verstehen können, weil die Auswirkungen von geplanten Vorhaben für das Stadtbild und die Umwelt durch diese Darstellungsform eingängig und leicht verständlich abgebildet werden.
Nutzer:

MatchWood

Das Projekt MatchWood zielt auf eine ökologisch verträgliche, gewinnorientierte Weiterentwicklung regionaler Forstholz-Wertschöpfungsketten unter Nutzung von Visualisierungstechniken und laserbasierten Daten.
Nutzer:

Ausgewählte Projekte aus früheren Jahren

aus dem Sektor Luftbildinterpretation und dem Bereich Dienstleistung im Sektor Landwirtschaft